TV-BEITRAG: Feldsalat – Viel Vitamin C fürs Immunsystem

„Ist eine Handvoll Blattsalat genauso wertvoll wie eine Handvoll Karottensalat?“

So eine Frage erreicht uns häufig! Hast du dir diese auch schon mal gestellt?

Schauen wir uns das doch mal gemeinsam an!

Vorneweg: Es gibt nicht DAS gesündeste Gemüse, jede Sorte hat etwas Positives zu bieten. Deshalb ist bunte Abwechslung so wichtig (und bringt dabei auch noch mehr Genuss und Freude)!

 

BLATTSALAT VERSUS GEMÜSE

HANDPORTION IST NICHT GLEICH HANDPORTION!

Aufgrund der geringeren Dichte von Blattsalat, brauchst du in etwa das doppelte Volumen davon, um eine mit dem Karottensalat vergleichbare Verzehrsmenge zu erreichen.

2 Handvoll Blattsalat entspricht also ca. 1 Handvoll Karottensalat

VITALSTOFF-GEHALT

Wenn es um die enthaltenen Vitalstoffe geht, werden Blattsalate wie Kopfsalat oder Eisbergsalat (vor allem wenn sie auch noch aus dem Treibhaus kommen) im Vergleich zu Karotte, Paprika, Fenchel, Radieschen, Rote Bete & Co tatsächlich eher überbewertet.

Der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, Mineralstoffen und Vitamine in diesen Köpfen ist vergleichsweise niedrig (irgendwie nicht wirklich verwunderlich, schmecken ja auch nach nichts.

Bevorzuge daher lieber nährstoffreichere Blattsalate wie Chicorée, Endivien, Radicchio, Rucola oder Feldsalat. Hier schmeckst du die enthaltenen Pflanzenstoffe!

Feldsalat gilt als einer der wertvollsten Blattsalate – er ist z.B. reich an:

·         Vitamin C (für dein Immunsystem)

·         Beta-Carotin (für deine Sehleistung)

·         Folsäure (wichtig für die Neubildung von Zellen)

·         Eisen (wichtig für den Sauerstofftransport im Blut)

 

KOPFSALAT TRANSPORTIERT DRESSING!

Auch wenn der Kopfsalat nicht gerade ein Nährstoffwunder ist, hat er Vorteile:

So transportiert er zum einen hochwertiges Dressing (z.B. mit kaltgepresstem Olivenöl) in deinen Körper und zum anderen hat er aufgrund seines hohen Wasseranteils einen sättigenden Effekt und dabei kaum Kalorien.

Da die Blätter sehr leicht sind, fällt es dir vielleicht jedoch nicht ganz so leicht einen „Berg“ davon zu essen im Vergleich zu einer einzelnen Paprika?

Zurück zum Feldsalat! Da haben wir ein ganz leckeres Rezept für dich, denn dieser Salat hat gerade so richtig schön Saison (Respekt, lieber Feldsalat, wie du der Kälte trotzt!

 

REZEPT: FELDSALAT MIT MOZZARELLA UND GRANATAPFEL

Lade dir gleich mal unser leckeres Salat-Rezept herunter!

Das Rezept findest du hier.

 

 

DU MÖCHTEST NOCH WEITERE REZEPT-IDEEN ZUM THEMA „FELDSALAT“?

Ich (Sabrina) war vor kurzem wieder als Gast in der SWR-Fernsehsendung „Kaffee oder Tee“ und durfte mit Moderatorin Evelin König über den leckeren Feldsalat plaudern. In der Sendung zeige ich dir noch weitere leckere Rezept-Inspirationen, wie z.B. Feldsalat mit angebratenen Champignons und Speck oder mit filetierten Orangen und Walnüssen.

Hier geht’s zum Ausschnitt der Sendung in der ARD-Mediathek.

 

Viel Freude, Genuss und einen tollen Tag wünsche ich dir!

Ganz herzliche Grüße!

Sabrina

Nach oben scrollen

AbonniereN SIE UNSEREN Newsletter!

Ihre Adresse wird nur für unsere leckeren Rezepte und spannenden Infos verwendet und nicht verkauft, getauscht oder für Spam verwendet! Versprochen!