REZEPT: Spargel-Fenchel-Risotto

Hier gibt’s das Rezept zum Spargel-Fenchel-Risotto aus dem TV-Beitrag zum Thema “Spargel”: 

 

Spargel-Fenchel-Risotto

Hmm, probier‘ mal unbedingt dieses Spargel-Fenchel-Risotto. Es schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch ein sehr guter Begleiter auf dem Weg zu deinem Wohlfühlgewicht. 😉

ZUTATEN (für ca. 2-3 Portionen als Hauptspeise):

750 g Spargel (grün oder weiß oder gemischt)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 halbe Fenchelknolle

2 EL Olivenöl

150 g Risottoreis

75 ml trockener Weißwein (optional) oder Spargelbrühe

1/2 Bund Kerbel oder Petersilie

1/2 Bio-Zitrone

1 Prise Zucker

30 g geriebener Parmesan

25 g kalte Butter

Als Beilage zu Halloumi, Fleisch oder Fisch

ZUBEREITUNG:

Spargel waschen und schälen, die Schalen und evtl. holzige Abschnitte in einen Topf mit ca. 750ml leicht gesalzenes Wasser geben, mit einem Deckel 15-20 Minuten als Spargelbrühe köcheln lassen, am Ende die Schalen abgießen und das heiße Wasser im Topf auffangen.

Spargelköpfchen etwa 5 cm breit abschneiden und beiseite stellen. Den Rest der Stangen in ca. 2 cm Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Fenchel ebenso in grobe Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen, darin Zwiebel- und Knoblauch, danach Fenchelstücke farblos anschwitzen. Reis zugeben, bei mittlerer Temperatur farblos anschwitzen.

Mit den 75ml Weißwein oder Spargelbrühe ablöschen, fast vollständig einkochen lassen. Ein Viertel der restlichen heißen Brühe an den Risotto gießen. Die Spargelscheibchen zufügen und gelegentlich umrühren, bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Nach und nach Spargelwasser hinzufügen, sodass der Reis eben von Flüssigkeit bedeckt ist, dabei häufig umrühren. So lange Flüssigkeit an den Reis gießen und den Risotto garen, bis er al dente gekocht ist, der Risotto darf zwischenzeitlich recht flüssig sein. Kerbel oder Petersilie waschen und einige Blättchen zum Garnieren beiseite stellen. Bio-Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Eine halbe Zitrone auspressen. Spargelköpfchen kurz vor dem Servieren das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin die Spargelköpfe kurz anbraten und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen, sie sollen noch knackig sein. Gehackten Kerbel oder Petersilie, die Hälfte des Zitronensafts, die Hälfte der abgeriebenen Zitronenschale, Parmesan und Butter unter den fertigen Risotto ziehen. Risotto mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker sowie weiterem Zitronensaft abschmecken und auf vier Teller verteilen. Spargelköpfchen auf den Risotto setzen. Risotto mit Kerbel- oder Petersilienblättchen, restlicher Zitronenschale und etwas Parmesan garnieren. Sofort servieren und genießen!

 

 

Hier kannst du dir das Rezept auch als pdf herunterladen.

 

Du möchtest weitere Infos zum Thema „Spargel“?

 

Dann schau dir meinen TV-Beitrag aus der SWR-Live-Sendung „Kaffee oder Tee“ dazu an: TV-Beitrag zum Thema “Spargel”

 

 

Viele Grüße

Sabrina

 

 

Nach oben scrollen

AbonniereN SIE UNSEREN Newsletter!

Ihre Adresse wird nur für unsere leckeren Rezepte und spannenden Infos verwendet und nicht verkauft, getauscht oder für Spam verwendet! Versprochen!